Seelenrelevant

Eine musikalisch-utopische Revue über die Wichtigkeit von Kultur für die menschliche Seele

Fr. 17.09.2021 19:00 Uhr

Großer Saal

VK: € 15,20 / erm. 12,40 AK: € 16,00 / erm. 13,00 / Schüler: € 5,00

Was wäre, wenn…

…nach der großen Pandemie Kulturbereiche, wie Theater und Kulturhäuser, geschlossen geblieben und nach und nach in Vergessenheit geraten wären?

Pforzheim im Jahre 2081: Im Sommer 2081 schickt der Stadtplanungsausschuss eine Delegation in die alte Ruine des ehemaligen Kulturhauses Osterfeld, um einen beschlossenen Abriss vorzubereiten. So kommt es, dass zum ersten Mal seit 60 Jahren wieder Menschen das alte Kulturhaus betreten und damit unabsichtlich eine für sie völlig unbekannte Welt von Kunst, Theater und Musik wieder zum Leben erwecken. Fasziniert von ihrer Entdeckung, die in der Delegation eine unerklärliche Sehnsucht nach etwas seltsam Vertrautem weckt, lassen sie sich in das magische Spiel hineinziehen…

Unter der Federführung des Amateurtheatervereins Pforzheim haben Schauspieler:innen des ATV’s, die Konzertjugendchöre der ChorAkademie Pforzheim und bekannte Profimusiker:innen der Region zusammengefunden. Die Regie des Stücks liegt in den Händen von Barbara Herb, die musikalische Leitung hat die Dirigentin Salome Tendies übernommen. Gemeinsam mit der Choreographin Sabrina Böhm, sowie mit den Profimusikern Matthias Hautsch, Tobias Mürle und Georg Schmid sorgt sie mit Songs, wie „A million dreams“ oder „This is me“ für die Showanteile. Der Text dieser Uraufführung stammt aus der Feder von Bettina Lell.

So entstand gemeinschaftlich im Rahmen einer großen fröhlichen, aber auch nachdenklichen Revue eine wunderbare Hommage auf Kunst und Kultur.

Regie
Barbara Herb

Musikalische Leitung
Salome Tendies

Veranstalter
Amateurtheaterverein Pforzheim e.V.

Mit Unterstützung von
ChorAkademie Pforzheim e.V.

Logo NeuStart Kultur